Mit 86 Jahren....

April 23, 2018

... da reist Bill von Canada nach Deutschland, landet in Frankfurt, fährt nach Berlin zu einem Event, um dann quer durch die Republik nach Karlsruhe zur Hochzeit meines Schwagers zu fahren.

 

Krass, oder? Die anderen 86-jährigen, die ich kenne oder gekannt habe, wären noch nicht mal im Traum auf die Idee gekommen, solche abenteuerlichen Reisen zu starten... also gut, ich gebe zu - so viele 86-jährige kenne ich nicht. Und ich glaube, bis auf die Besuche im Altersheim früher während meiner Zeit als Arzthelferin, habe ich nicht mit vielen Menschen jenseits der 80 gesprochen oder zu tun gehabt.

 

Ich habe Bill auf der Hochzeit meines Schwagers kennengelernt und bin tief beeindruckt und begeistert von der Lebensfreude und dem Wissens- und Unternehmensdurst dieses Mannes.

Wir haben Bill direkt nach der Hochzeit zu uns eingeladen und einen wunderschönen Tag zusammen verbracht. Ich hab Bill gefragt, was denn sein Geheimnis ist - denn die steile Holztreppe zu uns rauf war für ihn genauso kein Problem wie der wenige Schlaf durch die Hochzeit und die damit verbundenen Reiseanstrengungen.

 

Seine Antwort war ebenso einfach wie bereichernd. Denn sein Geheimnis ist:

er wacht jeden Morgen auf und freut sich auf den Tag. Er verbringt sein Leben mit Dingen, die ihm Freude bereichern und umgibt sich mit Menschen, die er liebt und die ihn lieben. Er hat immer eine Vision.

Das Konzept der deutschen Rentner hat Bill komplett nicht verstanden, denn sein Beruf als Journalist im Pferderennsport bzw. inzwischen als Experte und in der Organisation von Events ist das, was ihn heute noch begeistert und wofür er brennt. Warum sollte er damit aufhören wollen? Im Moment ist er dabei, ein besonderes Rennen (wenn ichs richtig verstanden hab, auf Eisplatten?), bei dem der kanadische Premierminister Trudeau damals mit seinem Vater als Kind war, mit zu organisieren, diesmal sollen Trudeaus Kinder dabei sein. Wie cool ist das denn?

Auf die Frage, wie er denn dazu kam, zu tun, was er tut, meinte er nur, er habe schon immer eine Leidenschaft für Pferde gehabt, dann kam ein gewisses Schreibtalent dazu (achja, einen Gedichtband hat er auch veröffentlicht) und der Rest war Fleiss und Beharrlichkeit.

Sein Besuch hat mir eins klar gemacht: worauf es ankommt, ist die innere Haltung.

Bill hätte sich grämen können, nachdem seine Frau verstorben ist, denn die beiden hatten eine sehr innige Beziehung. Er hätte verbittern können, weil er keine Kinder und Enkelkinder hat und alleine klar kommen muss. Er hatte eine sehr arme Kindheit und Jugend und musste immer hart arbeiten, ihm wurde im wahrsten Sinne des Wortes im Leben nichts geschenkt.

Doch er hat sich FÜR das Leben entschieden. Für die Freude und für das, was das Leben an Abenteuer bereithält.

Und damit ist er mein persönlicher Held, der mir die Angst vorm Alt werden genommen hat - und mich täglich daran erinnert, dass auch ich die Entscheidung über mein Lebensgefühl selbst treffe.

Auch wenn es Tage gibt und auch Phasen, in denen das schwerer fällt, ist es klasse, jemanden zu kennen, der auch im hohen Alter so strahlt und vor Energie strotzt (ich sag nur: die Treppe! Bill war da schneller oben als wir)

Kennst du auch so jemanden? Inspirierende Vorbilder sind etwas sehr wertvolles und selbst wenn du niemanden persönlich kennst, gibt es sicher eine Person im öffentlichen Leben, die das lebt, was du dir für dich wünschst.

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge

March 27, 2019

April 23, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

überall im Großraum Hohenlohe/Stuttgart/Heilbronn/Heidelberg Kontakt per email